Mittwoch, 21. August 2019
Flüchtlingskrise zwei Richtungen
Es gibt in der Flüchtlingskrise zwei Richtungen die sich widersprechen. Die einen sind die Menschenrechtler und Humanisten (Gutmenschen) die alle Flüchtlinge aufnehmen wollen. Auf der anderen Seite sind Staatsbürger und Patrioten die Angst um den Staat haben wenn man zu viele Flüchtlinge aufnimmt. Beide Seiten gehen haben unterschiedliche Lösungsansätze. Die Staatsbürger setzen auf Grenzsicherung die Menschenrechtler auf Abkommen mit den Herkunftsländern der Flüchtlinge. Beide verweisen auf Ungarns Grenzsicherung die einen sagen wäre nicht nötig gewesen wir hatten doch das EU Türkei Abkommen. Die anderen sagen der EU Türkei Abkommen ist gescheitert ohne Ungarns Grenzsicherung hätten wir große Probleme. Was die Wahrheit ist wird man nie erfahren da beides zur gleichen Zeit entstanden sind. Aber eins ist sicher die Grenzsicherung und die Flüchtlingsabkommen werden scheitern. Das einzige was wirklich in der Flüchtlingskrise hilft ist Gesetzlosigkeit. Denn wenn sich ein Flüchtling auf kein Gesetz berufen kann wird er sich überlegen ob er in dieses Land gehen will. Darum müssen wir unser Asylsystem abschaffen.

... link (0 Kommentare)   ... comment